Image

Die ISOLETTE® im Vergleich mit anderen Beschattungssystemen

Außenjalousie / Markise

  • verschmutzt schnell, hoher Reinigungsbedarf
  • ist der schädigenden Witterung ausgesetzt
  • wird von der Luft korrosiv angegriffen
  • Sturmsicherung notwendig
  • störende Windgeräusche
  • hoher Wartungsaufwand
  • verdunkelt den Raum, Kunstlicht notwendig

Rollläden

  • verringern die Fensterhöhe und den Lichteinfall
  • verschmutzen rasch, Reinigungsaufwand
  • Rollokästen wirken als Kälte- und Schallbrücke
  • störende Windgeräusche
  • verdunkeln den Raum, Kunstlicht notwendig

Innenliegender Sonnenschutz

  • verschmutzt und verstaubt schnell
  • Beschädigung möglich
  • Wärmestau am Fenster, geringe Schutzwirkung

ISOLETTE®

  • immer sauber, reinigungsfrei
  • witterungsgeschützt
  • hermetischer Einbau
  • Beschattung auch an böigen Tagen
  • windgeschützt, daher keine störende Geräusche
  • wartungsfrei
  • blendfreies Arbeiten mit Tageslicht

ISOLETTE®

  • raumhohe Verglasungen möglich, mehr Licht
  • immer sauber, reinigungsfrei
  • sehr gute Wärme- und Schalldämmung
  • windgeschützt, daher keine störende Geräusche
  • blendfreies Arbeiten mit Tageslicht

ISOLETTE®

  • staubfrei, hygienisch
  • vor äußeren Einflüssen geschützt
  • hoher Sonnenschutz durch Reflektion

Die Systemvielfalt der ISOLETTE®

Die ISOLETTE® steht in unterschiedlichen Systemen zur Verfügung, die je nach Anforderungsprofil und Nutzerwunsch eingesetzt werden können. Im Folgenden werden die Systeme kurz aufgelistet:

Das Standard-System wird motorisch angetrieben. Die Lamellen können gedreht und gewendet sowie gehoben und gesenkt werden.

Manuell betriebene Systeme können gedreht und gewendet (Antrieb per Drehknopf) oder zusätzlich gehoben und gesenkt werden (Antrieb per Perlkette oder Kurbel).

Für den Dachbereich und Schrägverglasungen ab 12° steht die DACH-ISOLETTE® zur Verfügung. Sie wird mit zwei 24-DC-Motoren betrieben. Die Lamellen können  gedreht und gewendet werden. Vertikal- und Horizontalspannseile sorgen für einen sicheren Betrieb des Systems in nahezu jeder Einbausituation.

Die ISOLETTE® kann auch als Dreifach-Isolierglas mit herausragenden physikalischen Eigenschaften ausgeführt werden. Hierbei befindet sich die Jalousie im äußeren Scheibenzwischenraum. Dieses System ermöglicht Ug-Werte bis zu 0,6 W/m²K, die für moderne Gebäude mit großflächigen Glasfassaden ein Optimum darstellen.

Alle Vertikal-Systeme können mit einem separten Sonnenlichtlenkbereich kombiniert werden. Der individuell festlegbare III-MAX-Lichtlenkbereich ermöglicht es Beschattung und Tageslichtlenkung gleichzeitig zu nutzen. Im oberen Bereich sind die Lamellen so in das Glas integriert, dass sie das Licht in einem vorgegebenen Winkel umlenken und an die Decke des Innenraums leiten. Im unteren Bereich können die Lamellen in nahezu jede beliebige Position gebracht werden.

Lamellenfarben und Werte

Farbe Nr. Bezeich. Reflektion Absorption
16.035 Silber/Steingrau 68 % 32 %
16.016 Elfenbein 68 % 32 %
16.009 Beige 63 % 37 %
16.006 Hellgrau 58 % 42 %
16.017 Alu blank 68 % 32 %
16.018 Silber 58 % 42 %
16.002 Hellblau 42 % 59 %
16.008 Weiß matt 58 % 42 %
16.004 Rot 45 % 33 %
TYP I-06 Vollfunktion

Systembezeichnung:
ISOLETTE® Typ I-06 / Mod. 1

Motordaten:

  • Encodermotor 24 V / DC mit 4-adrigem IP67-Anschlusskabel (verpolungssicher)
  • Kabellänge standardmäßig 4 m - Sonderlängen möglich
  • Motor- und Getriebeeinheit vor Ort leicht austauschbar

Elektro- und Zubehörteile (Mindestzubehör):

  • Trafo 24 V / DC für bis zu 2, 6 oder 30 Antriebe gleichzeitig (s. Zubehörliste)
  • Steuerrelais IV für bis zu 15 Antrieben für Einzel-, Gruppen- und Zentralsteuerung

Funktionen:

  • Heben
  • Senken
  • Drehen
  • Wenden

Abmessungen:
B: ca. 400 bis 3200 mm
H: ca. 300 bis 3000 mm

Bei Scheibengrößen über 4 m2 Fläche kommt ein Tandemantrieb zur Ausführung. Die maximale Breitenabmessung mit einem Behang beträgt ca. 2600 mm. Die Machbarkeit von Breiten- und Höhenmaß sind in Abhängigkeit von der Gesamtfläche zu klären. Die maximale Fertigungsfläche sollte 7 m2 im Regelfall nicht überschreiten.